Rufen Sie uns an: +49 9383 97320 | English

Trimble GEDO GX50

LASERSCANSYSTEM FÜR KINEMATISCHE ANWENDUNGEN ZUR

LICHTRAUMKONTROLLE & BESTANDSDATENERFASSUNG

Der Trimble GEDO GX50 ist ein modernes und flexibles Laserscansystem, das für den Einsatz in Verbindung mit den Trimble GEDO Gleismesssystemen optimiert ist.

Der Trimble GEDO GX50 ist als Single Head mit einem Scanner und als Dual Head Variante mit zwei Scannern verfügbar. Das modular aufgebaute System ermöglicht die spätere Nachrüstung des zweiten Scanners. Entsprechend den Anforderungen für die jeweilige Anwendung können die Scanner in verschiedenen Positionen und Neigungen montiert werden. Die Ausrichtung rechtwinklig  zur Gleisachse liefert optimale Genauigkeit für die Lichtraumprüfung mit höchsten Anforderungen. In der Butterfly-Anordnung werden Objekte gut sichtbar, die senkrecht zum Gleis stehen.

Die mit dem System schnell und präzise gewonnenen hochauflösenden dreidimensionalen Daten können für die Überprüfung der Lichtraumfreiheit und die Bestandsdatenerfassung verwendet werden. Die Daten bieten hinsichtlich Genauigkeit und Auflösung eine hervorragende Grundlage für die Modellierung in einem BIM konformen Planungs- und Bauablauf.

Trimble GEDO Scan Systeme

Der Trimble GEDO GX50 kann in Verbindung mit dem Gleismesswagen Trimble GEDO CE 2.0 zu verschiedenen Trimble GEDO Systemen kombiniert werden. Der Gleismesswagen misst hierbei die Spurweite und Überhöhung in Kombination mit dem zurückgelegten Weg. Die Grundkonfiguration, Trimble GEDO Scan, ermöglicht die Erfassung einer rein relativ oder pseudo-absolut prozessierten Punktwolke. In der geodätischen Trimble GEDO Rec-Scan Konfiguration wird die absolute Gleislage mittels Tachymeter oder GNSS-Empfänger bestimmt und zur absoluten Referenzierung der Punktwolke verwendet. Die Trimble GEDO IMS-Scan und Trimble GEDO IMSGNSS- Scan Systeme verbinden modernste Inertialmesstechnik und Laserscanner zu einem Multisensor System. Die flexible Auswertung erlaubt unterschiedliche Arten der Georeferenzierung für eine absolut referenzierte Punktwolke.

ANWENDUNGEN:

Planung, BIM und Bauausführung

Dokumentation des Ist-Zustands
Grundlagendaten für Planung zur 3D Modellierung
Umfangreiche Lichtraumanalysen für aktuelle oder neu zu planende Trasse
Oberleitungsplanung
Bestandsdokumentation nach Fertigstellung

Betrieb und Instandsetzung

Lichtraumanalyse für überbreite Transporte und grenzüberschreitenden Bahnverkehr
Engstellendokumentation für den Infrastrukturbetreiber (z.B. WinLUE für LIRA und Clearroute)

Asset Management

Objekterfassung und Bestandsdokumentation

 

Hauptvorteile:

Verwendung in Verbindung mit einem universellen Gleismesswagen mit modularen Erweiterungsmöglichkeiten
Volle 360° Messung für Sichtbarkeit aller Objekte am und im Gleis
Mit ein oder zwei Scannern einsetzbar
Flexible Ausrichtung der Scanner zur optimalen Sichtbarkeit der Objekte
Hohe Messfrequenz und Drehrate erlaubt schnelles Bewegen des Gleismesswagens bei der Aufnahme
Einheitliche Stromversorgung mit Akkuwechsel im laufenden Betrieb
Kombination mit geodätischen Instrumenten für die absolute Referenzierung der Punktwolke
Hochauflösende Live Anzeige für schnelle Lichtraumprüfung vor Ort
Hohe Produktivität und Flexibilität reduzieren den Personalaufwand und senken die Kosten

 

Datenblatt als PDF herunterladen