Rufen Sie uns an: +49 9383 97320 | English

National College für Hochgeschwindigkeitszüge

National College für Hochgeschwindigkeitszüge in Birmingham eröffnet.

Am Montag, den 16. Oktober wird der Campus des National College für Hochgeschwindigkeitszüge (NCHSR) in Birmingham offiziell von Paul Maynard, Parlamentarischer Staatssekretär für Eisenbahnwesen und auch zuständig für HS2, vorgestellt und eröffnet. Damit sind jetzt von der Regierung fünf neue nationale Colleges geschaffen worden, um die Ausbildung auf internationalem Niveau sicherzustellen.

Zusammen mit dem zweiten Campus in Doncaster, der am Montag, dem 9. Oktober 2017, eröffnet wurde, können 150 Schüler im akademischen Jahr 2017/2018 an beiden Standorten studieren. Die Colleges können pro Jahr 1500 Studenten aufnehmen und betreuen.

Die Hochschule in Birmingham wurde mit modernster Technologie ausgestattet. So stehen u.a. Virtual-Reality-Training an Bord eines Eurostar-Kraftfahrzeugs, ein Augmented-Reality-Lehrsaal und ein spezieller BIM-Bereich (Building Information Modeling) zur Verfügung.

An beiden Standorten stellt Trimble Vermessungsequipment, GEDO-Gleismesssysteme und Software für die Ausbildung zur Verfügung. Zusätzlich unterstützt Trimble die Dozenten und Studenten während der Ausbildung bei einer Vielzahl von Themen in den Bereichen Planung, Vermessung, Gleisvermessung und Gleisbau. An beiden Colleges verfügt Trimble über einen eigenen Hörsaal, in dem Vorlesungen durchgeführt werden können. Diese konzentrieren sich auf die Schulung zu den Themen Gleisinstallation, Erdarbeiten und BIM-Infrastruktur-Anwendungen. Auf dem Campus von Doncaster können die Schüler für Gleisvermessung, Feste Fahrbahn, Gleisstopfarbeiten und Lichtraummessungen ausgebildet werden.

Die Colleges sollen die Ausbildungslücke im Bereich des Eisenbahnumfeldes schließen, um den Aufgaben – im Zusammenhang mit den Milliardeninvestitionen – zur Modernisierung und Ausbau des britischen Eisenbahnnetzes gewachsen zu sein.